• Dana mit Katze
    Stephanie mit Peterbaldkatze
  • Unser Haus
    Unser Haus in Kremmen
  • Danuta & Dieter
    Stephanie & Rayk
  • Unser carlos
    Maurice mit Joleena
  • Natur pur
    ....Pension am Abend
  • Lance
    Dior und Joleena
  • Unsere totti
    Dogge Dior mit Jonny
  • Gewachsen
    Die Pension
  • Eingangsbereich
    Unser Heim in Kremmen aus der Luft
  • Sonnenuntergang
    Sonnenuntergang am Waldesrand
nach langem harten Weg und vielen verschiedenen Lebensabschnitten können wir für uns jetzt sagen, das wir angekommen sind. Wir wohnen hier in Kremmen gemeinsam mit unseren 4 Katzen und zwei Hunden im Haus in einer wunderschönen Gegend. Am 01.09.2015 eröffneten wir hier auf unserem Grundstück unsere neue Katzenpension. Das wir am Ende solch ein Glück hatten den perfekten Ort, mit dem perfekten Grundstück zu finden, zeichnete sich lange nicht ab.
Nach einem Jahr Wohnen und Arbeiten auf Mallorca, kehrten wir der Insel im Jahr 2008 wieder den Rücken zu und verließen diese. Wir merkten, daß die Nähe zu unseren Familien wichtiger war und auch wenn viele immer etwas anderes denken ... das Leben auf der Insel ist sehr teuer und sehr hart, wenn man mit zwei Kindern diesen Schritt wagt. Nach der Rückkehr ließen wir uns in Brieselang nieder, um dort einen Neuanfang zu beginnen.Im Jahr 2014 entschieden wir uns nach einem Gespräch mit meinen Eltern, die ja bereits seit 2010 sehr erfolgreich Danas Katzenpension in Wandlitz betreiben, abzuklären ob die Behörden einem Bau einer neuen Katzenpension auf unserem Grundstück in Brieselang zustimmen würden.
Nachdem wir die Genehmigung vom Bauamt Brieselang erhielten und alle umliegenden Nachbarn ihr Einverständnis gaben, begannen wir im Sommer 2014 mit dem Bau der Pension in Brieselang. 24 Stunden vor der Eröffnung am 01.04.2015 wurden wir mit allem fertig und freuten uns auf den Eröffnungstag, zu dem wir alle die fleißig am Bau mitgeholfen hatten sowie erste Interessenten eingeladen hatten.
Doch dann trat das für uns Unfassbare ein. Am Tag der Neueröffnung bekamen wir Besuch von der unteren Bauaufsicht aus Nauen und uns wurde mit sofortiger Wirkung die Nutzung der neuen Räume untersagt. Auf Grund einer Beschwerde einer angrenzenden Nachbarin, welche sich in ihrer Ruhe gestört sehen würde wegen der Katzen, wurde uns untersagt zu eröffnen.
Zuerst gingen wir von einem schlechten Aprilscherz aus , aber es sollten unsere schlimmsten Alpträume wahr werden. Uns wurde nahe gelegt vor dem Verwaltungsgericht zu unserem Recht zu kommen, Da sich solche Verfahren jedoch 2 Jahre und mehr hinziehen können und wir auch keine Sondergenehmigung bis zur Entscheidung bekommen sollten, mußten wir alle Zelte abbrechen und mit unseren Kindern irgendwo einen Neuanfang starten.
Aber wie heißt es so schön ... wenn sich eine Tür schließt öffnet sich eine Andere ...
Für uns hat sich eine sehr große Tür geöffnet, eine Tür die unseren Traum weiterleben läßt.
In kürzester Zeit schafften wir es mit der Hilfe unserer Eltern und der Familie Troppens die neue Pension in Kremmen aufzubauen. Und auch die Genehmigung von der unteren Bauaufsicht sowie alle anderen Genehmigungen haben wir rechtzeitig erhalten. Das Gute an dem Drama von Brieselang ist, das wir hier in Kremmen in absoluter Naturlage unsere Pension bauen und eröffnen durften.